Auf Schmerz gepolt

(c)opyright r000pert (flickr.de)Jeder fünfte Österreicher ist von chronischen Schmerz betroffen. In der Generation 75plus leiden sogar zwei Drittel täglich unter Schmerzen. Obwohl teilweise mehr als 10 Ärzte konsultiert werden, fühlen sich 40 Prozent der unter chronischen Schmerzen leidenden Patienten schlecht behandelt. Fast alle wünschen sich bessere Informationen über Diagnosen und Therapien. Primar Univ.-Prof. Michael Bach, Präsident der Österreichischen Schmerzgesellschaft, fordert zur besseren Versorgung interdisziplinär besetzte Schmerzzentren.

Es gibt mehrere Ansätze die für Schmerzpatienten hilfreich sein können, unter anderem die Schmerzen nicht nur mit Medikamente sondern auch mit komplementären Methoden wie Reiki erträglich machen.

Quelle und weitere Informationen: Oberösterreichische Nachrichten "Auf Schmerz gepolt"