In einer Zeit, in der es täglich Veränderungen gibt, fällt es vielen Menschen schwer sich auf diese Veränderungen einzustellen. Daher ist es wichtig, Reiki so zu beschreiben, dass es dir hilft in vielen Bereichen des Lebens dich positiv zu entwickeln. Mir gefallen die Lebensregeln sehr gut und dürfen daher in keinem Reki-Seminar fehlen.

  1. Gerade heute ärgere dich nicht
    Viele unserer Mitmenschen zeigen ihren Ärger nicht sondern "schlucken ihn runter" andere zeigen ihren Ärger nicht bei der Entstehung sondern dann wenn sie glaube ihn ungefährlich ablassen zu können. Meistens zu Lasten von Únbeteiligten die dann nicht wissen was momentan mit ihnen passiert. Ärger ist generell etwas natürliches aber mit Ärger etwas zu zerstören nicht. Wenn Ärger in sinnvolle Handlungen umgesetzt wird, ist das genau die Art und Kraft die wir benötigen um im Alltag bestehen zu können. Ein verdrängen des Ärgers oder verschieben des Ärgers in einen anderen Kontext bringt dich nicht weiter. Sinnvoll ist es Handlungen zu setzten welche die Ursache des Ärgers konstruktiv bereinigen. Du wirst sehen, es geht dir mit einer konstruktiven, positiven Lösung deines Ärgers anschließend gleich besser.
  2. Gerade heute sorge dich nicht
    Sorgen die ertragen werden, machen dich unglücklich und in vielen Fällen sogar krank. Versuche die Ursachen deiner Sorgen zu ermitteln und aufzuschreiben. Anschließend beginne sie mit Unterstürzung von Reiki sie Schritt für Schritt zu sanieren. Eine Aussage wie "das ist nicht möglich" gilt nicht. Im spirituellen Weltbild wie auch im NLP gibt es den Grundsatz daß alle Ressourcen die du benötigst bereits in dir vorhanden sind, sie warten nur auf deine Aktivierung.
  3. Gerade heute sei dankbar
    Nach der Liebe ist Dankbarkeit ein wesentlicher Schlüssel zum Glück. Wer dankbar ist, weiss, dass für ihn gesorgt wird und andere an ihm interessiert sind. Wenn andere sich um dich kümmern entsteht ein Gefühl von Geborgenheit und gibt denen die sich um dich kümmern ein wohltuendes Gefühl, dies verstärkt wiederum das Gefühl von Zusammengehörigkeit. Viele habe es verlernt dankbar zu sein und halten alles Gute das ihnen wiederfährt als selbstverständlich. Diesen Menschen fehlt etwas, denn wie Anfangs gesagt Dankbarkeit ist ein wesentlicher Schlüssel zum Glück. Solltest du zu diesen Menschen gehören, dann trainiere deine Empfindungsfähigkeit für Dankbarkeit und du leistest einen großen Beitrag zu deinen eigenen Glück.
  4. Gerade heute arbeite hart
    Eine gute Lebensregel nur einen Tag hart arbeiten oder meint sie ich muss doch jeden Tag so hart arbeiten, dass ich für nichts mehr Zeit habe? Gemeint ist, passe deine Arbeit, deinen Beruf und deine Arbeitsstelle deinen Bedürfnissen, Stärken und Schwächen an. Beruf kommt von Berufung und Berufung ist auch Selbsterfahrung und Selbsterkenntnis. Wenn du deinen Lebensunterhalt nicht mit einem Beruf sondern mit deiner Berufung bestreitest wirst du gerne arbeiten. Du wirst mit Belastungen und Stress besser umgehen können.
  5. Gerade heute sei nett zu deinen Mitmenschen
    Hier geht es darum sich gegenüber Mitmenschen liebe- und respektvoll zu verhalten. Wir alle sind Kinder der selben Schöpfung und sind gemeinsam als ganzes mit der Energie des Universums verbunden. Wenn ich nett zu meinen Mitmenschen bin, bemühe ich mich nach Bestem Wissen und Gewissen im Sinne meiner Mitmenschen zu handeln.

Du hast sicher bemerkt, dass jede Lebensregel mit "Gerade heute" beginnt. Der Sinn dahinter ist, dass du jetzt und heute diese Lebensregel beachten und umsetzen sollst. Hier ist kein gestern oder morgen angebracht, jetzt und heute kannst du dein Leben gestalten, an deinem Glück arbeiten und deinen Mitmenschen helfen. Je mehr Mitmenschen sich an diese einfachen Lebensregeln halten, umso schöner und glücklicher wird unser zusammenleben auf dieser Welt, in diesem Universum.